BITFOX® | LÖSUNGEN | SERVICE | LOGIN | BLOG | KONTAKT

Samstag, 31. Juli 2010

Sonderabgabe für homosexuelle Verpartnerungen

Schwule und Lesben sollten längst die gleichen Rechte haben - so denkt man.
Doch schön wär's...

In Baden-Wüttemberg zahlen homosexuelle für ihre Verpartnerung 300 Euro.
Ein heterosexuelles Paar zahlt lediglich 40 Euro - also ca. ein siebtel.

Warum? Das CDU-geführte Innenministerium möchte als einziges Bundesland nicht, dass homosexuelle auf dem Standesamt verpartnern, sondern in den Hinterzimmern der Landratsämter -
Und diese Mehrkosten wälzt man dementsprechend ab.

Quelle:
TAZ

Freitag, 30. Juli 2010

Atomkraft: Wie unabhängig ist der TÜV?

Das TV-Magain "Kontraste" hat grade einen Bericht über die AKW-Sicherheit und deren Laufzeiten ausgestrahlt. Es wurde unter anderem gezeigt, wie nachlässig z.B. der TÜV Süd einige AKWs testet und warum der TÜV unbedingt möchte, dass viele AKWs auch noch lange weiter laufen.


...und das die "TÜV Süd AG" zu 2/3 dem "TÜV Süd e.V." gehört.


Und die Mitglieder des "TÜV Süd e.V." sind....?
EON Vattenfall EnBW

Die Energiebetreiber testen ihre AKWs also selbst.

Quelle:
Youtube/Kontraste

Nach SWIFT nun IBAN

Vor einigen Wochen wurde nun die neue Reglung für die SWIFT in der EU "beschlossen": Die U.S.A. dürfen nun auf europäische Konten schauen und die Erkenntnisse bis zu 15 Jahre speichern.

Demnächst möchte man aber eine eigene europäische Instutition, die eigenständig Geldströme überwacht.
Und was benötigt man dafür?
Richtig - eine IBAN -
eine Internationale Kontenverbindung, damit man jegliche Kontenbewegung überwachen kann.

In der EU soll nun daher demnächst eine 22-Stellig Kontennummer her.

Quellen: BR-Online   Heise

Donnerstag, 29. Juli 2010

Vorsicht Falschgeld


Die polizei in Minden warnt wor Falschgeld mit Südafrikanischen Münzen.

Das Fünf-Rand-Geldstück sieht einer Zwei-Euro-Münze sehr ähnlich, ist allerdings keine 50 Eurocent wert.


Quelle:
Polizei Minden

Mittwoch, 28. Juli 2010

Kennzeichen umzug

In Sachen können ab dem 1. September 2010 die Kennzeichen einfach mit umziehen: Es entfällen die 30 Euro Kosten für ein neues Orts-Kennzeichen. Dennoch müssen die Fahrzeuge weiterhin wie gewohnt umgemeldet werden.

In Schleswig-Holstein, Hessen und Brandenburg ist diese Praxis schon lange "normal".


Quelle:
MDR Sachsen

Dienstag, 27. Juli 2010

VRR-Debakel:
Deutsche Bahn verliert Prozess um Regionalverkehr

Die Deutsche Bahn  verlor so grade vor dem OLG Düsseldorf einen Prozess gegen ihre ausländischen Konkurenten Abellio Rail NRW GmbH (Niederlande) und Wersus Public Pessenger Transport Ltd. (Großbritannien).
Der VRR hatte den Auftrag für den Regionalverkehr nicht europaweit ausgeschrieben und somit direkt an die Deutsche Bahn vergeben. Die Mitbewerber klagten dagegen - und bekammen nun auch in der nächsten Instanz Recht.

Freuen können sich darüber der VRR - und hoffentlich auch die Kunden, denn die Konkurenten haben günstigere Angebote als die Deutsche Bahn abgegeben.

Wer einmal mit dem Abellio von Essen nach Hagen gefahren ist hat sich zudem schon ein eigenes Bild machen können, wie sauber und punktlich Züge sein können...

Quelle:
ZDF/Heute

Montag, 26. Juli 2010

Erste Testes eines HIV-Impfsoffs in Russland

RIA Novosti berichtet von einem ersten Feldversuch einer HIV-Impfung. Das Forschungszentrum "Vektor" will den Impfstoff KombiVICvak, welcher B-Zell und T-Tellimmonogene in einer Nanostruktur vereinigt, noch bis Ende 2010 zu ende Testen. Entspechende Information-Dokumente wurden an Freiwillige ausgegeben.

KombiVICvak soll nicht nur Antigene HIV-1 erkenne, sondern das Vitus "in Vitro" eleminieren können.

Quelle:
RIA Novosti

Loveparade 2010:
Polizei löscht Unterlagen

In einer Dienststelle der Bundespolizei wurden derweil sämtliche Unterlagen zur Love Parade, wie z.B. Einsatzbefehle, Lagemeldungen und Karten - von den Computern der Beamten sowie aus deren eMail-Accounts gelöscht.

In den Internetforen herscht derweil nur noch ein Kopfschütteln:
Viele externe Sicherheitsfirmen kritisieren das Vorgehen der Polizei; denn diese hätte das Ausmaß der Veranstaltung abschätzen können. Zudem hatte diese jederzeit Sprechfunk und hätte vor und auch hinter dem Tunnel absperren und Durchsagen tätigen können.

So genannte "Wellenbrecher" zum Steuern der Besucherströme sollen von Sicherheitsfirmen gefordert worden aber von der Polizei abgelehnt worden sein, weil sonst die Rettungswege verstopft worden wären.

Wer sich einmal die NRW-Verordnung über den Bau und den Betrieb von Versammlungs- und Beherbungsstätten ansieht, dem graust es: Besonders bei den §§26-31, in denen besonders auf Rettungswege und die Befriedung von Veranstaltungsplätze/-bühnen eingegangen wird.

Quellen:
Spiegel
NRW-Verordnung über den Bau und den Betrieb von Versammlungs- und Beherbergungsstätten

Sonntag, 25. Juli 2010

US-Geheimdienst verschleppt russischen Piloten

Bereits am 21.07. berichtet RIA Novosti, dass die russische Botschaft eine Note an das US State-Department gesendet hat: Man ist verärgert über die Verhaftung des russischen Piloten Konstantin Jaroschenko in Monrovia (Liberia) - und den abschließenden Abtransport nach New York.

Laut US-Angaben fand die Verhaftung schon bereits im Mai statt.
Jaroschenko wurde seinen eigenen Angaben in Monrovia zwei Tage gefoltert bis er "irgendwelche Papiere" unterschrieb und in die USA verschleppt wurde.

Die USA wirft dem Piloten vor, Kokain nach Südamerika, Afrika und Europa. Dabei ist Jaroschenko nach Angaben seines Rechtsbeistandes nie in den USA gewesen.

Quelle:
RIA Navosti

Freitag, 23. Juli 2010

Ausverkauf Autobahn:
Weite Strecken des Staßennetzes sind bereits verkauft

Der Bundestagsabgeornete Anton Hofreiter ist durch Zufall darauf gestoßen, dass die Bundesregierung etliche Autobahnabschnitte abgestoßen hat: Baufirmen haben die Autobahnen mit der Auflage erhalten, diese in Stand zu setzen und zu unterhalten - und bekommen dafür die nächsten 30 Jahre die Mauteinnahmen des Streckenabschnittes.

Wie die Gewinnverhältnisse genau aussehen? Darüber will man keine Auskunft geben.
Auch dazu, dass seit dem Umbau durch die neuen "Inhaber" die Fahrspuren zu schmal sind und statistisch immer mehr (auch tödliche) Unfälle passieren, äußert man sich nicht.

Quelle:
Die Zeit

Mittwoch, 21. Juli 2010

Eine Windows-Lücke entwickelt sich zum Super-GAU

Seit einigen Tagen stehen die Schlagzeilen um eine so genannte "Link-Lücke" in Windows nicht mehr still -
Sogar von Industriespionage ist die Rede.
Was ist passiert -
Was ist an dieser Lücke so anders -
und wie können Sie sich schützen?


Montag, 19. Juli 2010

Vorsicht! Strahlung beim Diskounter.

Derzeit tauchen vermehrt Pilze, Beeren und andere Erzeugnisse mit gefälschten Papieren in der EU auf.

So wurde vor einigen Tagen in Frankreich eine Ladung Pifferlinge mit 2470 Becquerel pro Kilogramm konfesziert, die laut der gefälschten Ladepapieren aus Bulgarien kommen sollte.

Diese Papiere wiesen zudem die Fracht mit lediglich 50 becq/kg aus. Wirklich kam die Ladung über Polen, Tschechien und Deutschland nach Frankreich.
Einige Teilmessungen der strahlenden Fracht lagen sogar bei 8000 becq/kg.

Wer also demnächst Pilze und/oder Beeren beim Discounter einkauft, sollte den Geigerzähler parat halten.

Quelle: ANA Frankreich

Freitag, 16. Juli 2010

Online gekauft und zurück geschickt?
Dann gibt es auch das Porto zurück.




Der Bundesgerichtshof hat am 07.07.2010 ein neues Urteil zu Gunsten der Kunden erlassen: Sendet ein Kunde seine online bestellten Waren im Sinne des Fernabsatzgesetzes zurück, so hat er vollen Anspruch auf die geleisteten Portokosten für die Hinsendung. ( Aktzenzeichen VIII ZR 268/07 )
Lediglich auf der Rücksendung bleibt der Kunde meist sitzen.
Ähnlich hatte bereits der EU-Gerichtshof unter Aktzenzeichen C-511/08 entschieden.

Mittwoch, 7. Juli 2010

Geschwätzige Verkehrsschilder auf der A2:
Verkehrswarnungen via CB-Funk

Auf der A2 werden nahe Hamm nun Stauwarnschilder der neuen Generation installiert: Diese sprechen automatisch per CB-Funk auf vier Sprachen die Brummis an, um ihnen Staumeldungen anzusagen.
Auch Umleitungsempfehlungen und vorausschauende Stauprognosen werden automatisiert mitgeteilt.

Quelle:
Der Westen

Montag, 5. Juli 2010

Das Essener Herzzentrum ist pleite


Das Herzzentrum Essen GmbH wird nun endgültig liquidiert: Dafür wurde ein Tochterunternehmen gegründet, welches Inventar und Mitarbeiter übernimmt und zu 100% in das Essener Universitätsklinikum integriert wird.

Somit stehen nun nicht nur mehr Notfällen und Privatpatienten, sondern auch gesetzlich versicherten eine erstklassige Behandlung zur Verfügung.

Sonntag, 4. Juli 2010

Gesichtserkennung in Facebook

Gesichtserkennung ist sicherlich schon nichts mehr neues - aber nun will Facebook dieses "Feature" integrieren, um Personen auf Photos zu "tagen": Sind auf einem Photo im Bilderbuch von Person A andere Gesichter zu sehen, kann man mit einem Klick diese Freunde bei Facebook aufsuchen.
Ganz automatisch...

Für auf Facebook noch nicht angemeldete Personen werden Dummy-Konten gespeichert, damit sie im Falle eines Falles auch sofort zu finden sind.

Wenn Sie sich das nächte mal bei einem Grillfest von Ihrem Nachbarn knipsen lassen - fragen Sie ihn lieber vorher, ob er das Photo im Internet - z.B. bei Facebook - veröffentlicht...

Samstag, 3. Juli 2010

Finnland verabschiedet Grundrecht auf Kommunikation




Finnland hat als erstes EU-Land ein Grundrecht auf Kommunikation erlassen: Dort wird nun ein Internetzugang mit 1MBit zum Lebensstandart.

Internet wird dort gleichwertig mit einem Telefon gesehen.

Prima, Finnland!

Quelle:
FutureZone

Freitag, 2. Juli 2010

Probleme mit dem IPhone 4





Die Freude über das neue iPhone dürfte sich wohl in Grenzen halten:
Etliche "glückliche" Kunden berichten über Probleme mit dem Empfang.
Apple selbst gibt zu, dass es Probleme geben kann, wenn man das Handy in Nähe der Antenne anfasst.

Derweil ist in den USA eine erste Sammelklage frustrierter Appologen - so nennt man gern die Jünger der Apple-Sekte - gegen den Messias eingeleitet worden, während Apple Techniker versuchen, die das Problem beheben.

Update: Apple fordert derweil zum Update des Hanys auf: Es soll sich lediglich um ein Anzeigeproblem handeln; so würden unter normalen Umständen zu viele Empfangs-Balken gezeigt werden.
Eigenartig ist nur, dass Apple auf seinen Webseiten neue Techniker im Bereich Antennendesign und Testingeneure für die Performance sucht...

Quelle:
Der Westen
FutureZone

Donnerstag, 1. Juli 2010

Wenn Firefox gierig wird.

Firefox schön und gut - aber hin und wieder fragt man sich, welcher Teufel Firefox geritten hat:
Da wird auf einmal der komplette Hauptspeicher zum Browsercache - und der PC wird schleppend langsam.
Oft hilft dann erst ein Neustart des Browser um zur gewohnten Arbeitsgeschwindigkeit zurück zu finden.

.....aber es gibt Abhilfe! Wir zeigen ihnen mit wenigen Schritten, wie sie Firefox wieder auf die Jagd schicken. :-)


Aktuelles