BITFOX® | LÖSUNGEN | SERVICE | LOGIN | BLOG | KONTAKT

Montag, 31. März 2008

Österreich: Paket nur gegen Geburtsname und -datum
Bald auch in Deutschland?

Wie beim Telekommunikationsverkehr in Deutschland, wo gespeichert wird wer mit wem zu tun hat, wird in Österreich auch gespeichert, wer wem ein Paket schickt.

Österreich: Paket nur gegen Geburtsname und -datum
Bald auch in Deutschland?

Wie beim Telekommunikationsverkehr in Deutschland, wo gespeichert wird wer mit wem zu tun hat, wird in Österreich auch gespeichert, wer wem ein Paket schickt.

Internet-Zensur in der Türkei reisst nicht ab:
Nun wurde IndyMedia gesperrt.

Ein Militärgericht in der Türkei sperrte kurzerhand IndyMedia, weil hier unangenehme Fragen zur Kurdenpolitik gestellt wurden.

CCC veröffentlicht Fingerabdrücke von Innenminister Schäuble

"Wer nichts zu verbergen hat, braucht ja auch keine Angst zu haben."

Sonntag, 30. März 2008

SAP taugt nicht mal für den Müll

Eine US-Müllfirma verklagt SAP, weil die Software absolut nicht brauchbar ist.

Samstag, 29. März 2008

OpenOffice 2.4 ist da

Der kostenlose "Ersatz" für Microsoft Office ist wieder ein Stück besser

Dienstag, 25. März 2008

SUN übernimmt mySQL

SUN Microsystem mausert sich zum Opensource-Vermarkter.

Montag, 24. März 2008

Tipp des Monats: CDs "rippen" -
So erstellen Sie kostenlos aus ihren Audio-CDs MP3-Dateien.

Die meisten Programme zum Umarbeiten von Audio-CDs zu MP3-Dateien kosten Geld; und sind meist sehr kompliziert. Aber es geht auch anders.

Unerwarteter Ansturm auf das Nachtprogramm:
"Bernd das Brot" wird zum heimlichen Super-Star der Nacht.

"Everybody - chill the bread": Bernd's Chill-Out-Lounge vs. 0900-Rufnummern

Samstag, 22. März 2008

So grün, grüner geht's nicht:
Greenpeace lobt Samsung und Toshiba als "grüne Vorreite

"Samsung and Toshiba new leaders in greener electronics ranking"

Eine Musiklegende geht:
"Fury in the Slaughterhouse" geben ihre letzten Konzerte

Fury in the Slaughterhouse feiern in diesem Jahr ihr 20jähriges Bandjubiläum und schockieren die Fans im gleichen Atemzug mit der Ankündigung, dass dieses Jubiläumsjahr nun gleichzeitig auch ihr letztes sein wird.
Quellen:
Ticketservice Eventim

Mittwoch, 19. März 2008

Geldverschwendung 2.0: Iris-Scanner am Münchener Flughafen

Nach einem Pilotversuch in Frankfurt/Main, will man nun das System auch in München etablieren. Frei nach dem Motto: "Erst die Menschen daran gewöhnen, dann das Systen 'normalisieren'."

Vorratsdatenspeicherung zurück gepfiffen:
Bundesverfassungsgericht erlässt einstweilige Anordnung

"In dem Verkehrsdatenabruf selbst liegt ein schwerwiegender und nicht mehr rückgängig zu machender Eingriff in das Grundrecht aus Art. 10 Abs. 1 GG (Schutz des Telekommunikationsgeheimnisses). Ein solcher Datenabruf ermöglicht es, weitreichende Erkenntnisse über das Kommunikationsverhalten und die sozialen Kontakte des Betroffenen zu erlangen." (BVG)

Dienstag, 18. März 2008

Wenn sich Excel verrechnet, oder auch
"Warum man doch lieber 'OpenOffice' nutzen sollte"

Kurz nach den automatischen Patches vom letzten Mittwoch die Überraschung:
Exel kann nicht mehr richtig rechnen.

Montag, 17. März 2008

Die verheimlichte Studie des Max-Planck-Institus ist da
Faszit: Vorratsdatenspeicherung nutzt der Strafverfolgung kaum

Das vom Justizministerium dem Bundestag vorenthaltene Gutachten ist nun endlich online -- mit mehr oder weniger überraschendem Resumé.

Samstag, 15. März 2008

Dienstag, 11. März 2008

Fernsehen über's Internet

Wenn der Videorecorder nur noch "elektronischen Edelmüll" darstellt...

Verfassungsgericht: Autokennzeichen-Scannen ist Verfassungswiedrig!

Das Scannen von Kennzeichen verletzt das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung. Danke, Karlsruhe!

Fernsehtipp, 11. März 2008 um 21 Uhr.
Mosanto, mit Gift und Genen

( Ab 23 Uhr ist die Reportage als Video im Internet einsehbar: http://plus7.arte.tv/ )

Zeig her, deine Fingerabdrücke, zeig her, deine Schuh....

Ab Sommer: Deutschland-Einreise testweise mit Fingerabdrücken; und
die VISA-Vergabe ab 2009 verpflichtend mit Fingerabdrücken.
Quellen:
Handelsblatt

Spannen 2.0: Mit der Kamera unter die Kleidung geguck

Was früher einmal nur im Sience-Ficton-Film funktionierte, ist derweil an Flughäfen normal: Mit einer Kamera wird den Menschen bis auf die nackte Haut geschaut.

DynDns: Kein Anschluss unter diesem Namen

Der freie "Telefonbuchanbieter" für "IP-Telefonnummern" (DynDNS) hatte am Wochenende schwer mit Problemen zu kämpfen:
Auf vielen Adressen hiess es einfach nur noch schlicht "Webseite nicht gefunden."
Quellen:
Heise

Samstag, 1. März 2008

Die Gesundheitsgefahr kommt aus dem Drucker: Vorsicht giftiger Toner & Ozon!

Schädlich oder nicht? Die aktuelle Studie wiederlegt, was vor einem Jahr festgestellt wurde: Toner ist (angeblich) unbedenklich. Wir testen selbst.
Aktuelles