BITFOX® | LÖSUNGEN | SERVICE | LOGIN | BLOG | KONTAKT
Posts mit dem Label VRR werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label VRR werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 21. September 2011

Anarchie bei der Bahn-
Wenn selbst die Polizei nicht mehr helfen mag

Wenn der Regionalexpress oder die SBahn mal wieder zu spät kommen und man eigentlich im Kalender anstreichen kann, wenn man überhaupt von der Stelle kommt, dann platzt auch dem letzten Bahnreisenden irgendwann der Kragen.
Wie angenervt die Reisenden derweil im Ruhrgebiet sind, das zeigt ein Artikel der WAZ:
Die Reisenden des Regionalverkehrs enterten kurzerhand den ICE - den die Bahn natürlich nicht für den verspäteten Nahverkehr frei gegeben hatte.

Das war den Reisenden aber derweil ziemlich egal... - mindestens so egal wie die Durchsagen des Zugchefs man möge den ICE verlassen. Selbst die vom Zugchef herbei gerufene Polizei wurde nicht mehr ernst genommen.
Die mochte sich allerdings eh nicht zum Spielball der DB machen lassen - Hausrecht hin, Nachlösen und Beförderungspflicht her - vielleicht aber am ehesten der angeheizten Stimmung und des Eigenschutzes wegen.

Der Tenor der WAZ als auch der Reisenden ist einhellig: Die (Abonement!)-Kunden des Nahverkehrs sind keine zahlenden zweiter Klasse; das sollte nach den Klagen des VRR gegen die DB doch dort auch endlich angekommen sein, bei den die DB immer mit einem blauen Auge davon kam, weil sie beständige Besserung versprach.

Quelle: WAZ-ComicWAZ

Donnerstag, 10. März 2011

VRR wird wieder teurer: Preisstufe "E" kommt 2012

Schon als der neue D-Bereich eingeführt wurde, schmunzelten viele Bürger über den Schildbürgerstreich: Man redete von den vier Bereichen A-D, dabei waren es eigentlich die fünf Bereiche A1, A2, B, C, D -
und nun schlägt der VRR wieder einen drauf.

Ab 2012 soll nun der Bereich E hinzu kommen, der zwischen 9,9 und 19,9 Prozent gegenüber dem Bereich D kosten soll.

Dienstag, 27. Juli 2010

VRR-Debakel:
Deutsche Bahn verliert Prozess um Regionalverkehr

Die Deutsche Bahn  verlor so grade vor dem OLG Düsseldorf einen Prozess gegen ihre ausländischen Konkurenten Abellio Rail NRW GmbH (Niederlande) und Wersus Public Pessenger Transport Ltd. (Großbritannien).
Der VRR hatte den Auftrag für den Regionalverkehr nicht europaweit ausgeschrieben und somit direkt an die Deutsche Bahn vergeben. Die Mitbewerber klagten dagegen - und bekammen nun auch in der nächsten Instanz Recht.

Freuen können sich darüber der VRR - und hoffentlich auch die Kunden, denn die Konkurenten haben günstigere Angebote als die Deutsche Bahn abgegeben.

Wer einmal mit dem Abellio von Essen nach Hagen gefahren ist hat sich zudem schon ein eigenes Bild machen können, wie sauber und punktlich Züge sein können...

Quelle:
ZDF/Heute
Aktuelles