BITFOX® | LÖSUNGEN | SERVICE | LOGIN | BLOG | KONTAKT

Samstag, 26. November 2011

WLAN-Router-Ortung: Google legt nach

Schon vor einiger Zeit berichteten wir darüber, dass Google beim Scannen mit seinen Street-View-Fahrzeugen auch die MAC-Adressen von privaten Router aufzeichnet: Android-Handys ermitteln über die MAC-Adressen umliegender WLAN-Router ihre Position, wenn kein GPS zur Verfügung steht.

Nun hat Google nachgelegt, wenn WLAN-Spot-Betreiber nicht gelistet werden möchten. Wenn der WLAN-Name (die SSID) mit der Silbe "_nomap" endet, wird das Netz aus den Google-Listen gestrichen, sobal das Netz an Google übertragen wurde.

Quelle: Heise

Freitag, 18. November 2011

Überwachtung Total in UK:
Nun Kameras in jedem Taxi

Dass die Briten mit ihrem Überwachungswahn schon immer etwas weiter waren, ist hinlänglich bekannt: So sollen bei der nächsten Olympischen Spielen im UK Kontrollstellen enstehen, bei denen die Teilnehmer mit Iris-Scans und/oder Daumenabdruck sich identifizieren müssen.
Ab heute ist es nun verpflichtend, dass ein jeder Taxifahrer eine Kamera im Fahrzeug mit filmen lässt und die Daten 28 Tage aufbewahrt --- für ermittlungstaktische Zwecke und natürlich nur rein vorsorglich...

Quelle: BBC

Donnerstag, 17. November 2011

Fukushima: Fernsehreporter erkrankt an Leukämie

Ein Fernsehreporter in Japan, der in einer Fernsehshow demonstrativ Produkte aus Fukushima gegessen hatte, ist nun an Leukämie erkrankt. "Rein zufällig, das kann schon einmal vorkommen", beteuert man nun um die Zuschauer zu beruhigen. Eigenartig nur, dass ein Krankenhausangestgellter über einen akuten Anstieg von Leukämie in den Arealen von Fukushima via Twitter berichtete...

Quellen: Ene-News (1) (2)

Mittwoch, 16. November 2011

Lenovo-Laptops und Sound/Mikrofon

Wer ein Lenovo-Laptop besitzt wird bei einigen Modellen schnell bemerken, dass der vermeintliche Audio-Eingang nicht unbedingt richtig funktioniert, wenn man dort ein Headset anschließt: Der Eingang ist nämlich ein Dual-Eingang für Mikrofon und Kopfhörer.Und damit fängt das Problem auch an....:
Die Adapter sind unverhältnismäßig teuer, daher nur wenige Distributoren die passenden Adapter herstellen.
Preise zwischen 15 und 30 Euro sind nicht unüblich - aber eindeutig übertrieben.
Wer sich zutraut mit einem Lötkolben umzugehen, der kann sich den Adapter auch selbst bauen: Eine Pinbelegung finden Sie als Bild anbei.

Hinweis: Alle Angaben nach bestem Gewissen, doch die Nutzung geschieht auf eigene Gefahr hin.

Dienstag, 15. November 2011

Gesetze in der EU ohne Demokratie:
Parlamentarier dürfen Gesetze nur im Geheimen lesen

Es klingt wie ein schlechter Scherz - doch das Fluggastdatenabkommen (PNR) zwischen der EU und den USA zeigt aktuell, wie in Brüssel wirklich Gesetze gemacht werden:
Die Parlamentarier die über einen Gesetzesentwurf abstimmen sollen, müssen diesen Entwurf in einem geheimen Leseraum unter Aufsicht lesen. Es ist Ihnen nicht erlaubt, Notizen anzufertigen, noch mit anderen über diesen Entwurf zu sprechen.

Was das noch mit Demokratie zu tun hat, ist wirklich fraglich.
Das solche so abgefassten Gesetze auch noch eine Rechtsgewalt über die EU-Staaten haben sollen, mehr als unverständlich.

Quelle: ORF.AT

Montag, 14. November 2011

EU erlaubt Stevia

Auch die Lobbyarbeit bekannter Gentech- und Pharmafirmen konnte es nicht verhindern: Die Efsa (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) lässt nun endlich die Stevia-Pflanze als Süßstoff zu.
Dem Süßstoff Stevioglycosid wurde lange unterstellt, wer wäre gesundheitsschädlich und sogar ergutschädigend, obwohl Studien in anderen EU-Ländern das schon lange wiederlegten.

Quelle: Stern

Sonntag, 13. November 2011

Atomunfall "irgendwo in Europa"

An mehreren Orten wurden bereits am 11.11.2011 in der Atmosphäre Spuren vom Isotop Jod-131 gemessen; und zwar in Deutschland, Tschechien, Österreich und Ungarn.
Laut IAEA sollen die Werte sehr gering sein und sollen nicht aus einem Atomkraftwerk entwichen sein; angeblich könne es sich dabei um entwichenes Material bei der Herstellung von medizinischen Produkten, z.B. Kontrastmittel, aus den südosteuropäischen Staaten stammen.
Da das Isotop eine Halbwertzeit von 8 Tagen besitzt, wird die Aufklärung sicherlich im Sande verlaufen.


Quelle: Die Süddeutsche

Samstag, 12. November 2011

AKW Philippsburg II offline


In Philipsburg wurde das AKW II wegen einer Dichtung abgeschaltet. Sicherheitsgefahr bestehe nicht, so EnBW. Bei laufenden Betrieb könne die Dichtung allerdings nicht gewechselt werden, weshalb man das AKW herunter gefahren habe...

Quelle: Stern

Freitag, 11. November 2011

Fluggastdatenabkommen:
USA bekommt alle Daten

Nach dem nun "Cecila Malmström" nun die Verhandlungen in der EU zum Thema Fluggastdaten und Datenschutz übernommen hatte, war nichts mehr zu erwarten: Nach bloßen Zusagen darf nun die USA alles an Daten "anzapfen", was die EU-Flughäfen her geben.
Cecilia Malmsträm besteht im Namen der EU noch immer auf die lückenlose Vorratsdatenspeicherung und initiiiert so grade ein Strafgeld gegen Deutschland, weil sich hier die Bürger und Verfassungsrichter weigern, dem Willen aus Brüssel nach zu kommen.

Quelle:  Heise

Mittwoch, 9. November 2011

Radioaktiver Müll auf der Gelsenkirchener Recyclinghof

Am Recyclinghof wurden zwei Behälter mit dem Warnzeichen "Radioaktivität" und den Aufschriften "Uranium" und "Schwefel-Zink" gefunden, verpackt in einer Plastiktüte.
Die Feuerwehr rückte aus und ermittelte eine Strahlung von bis zu 21 Mikrosievert!


Quelle: Der Westen
Aktuelles